Umbau und Sanierung des Herrenhaus im Buchrainpark Offenbach fertiggestellt

27.09.2017 - Das zuletzt als Altenheim genutzte und unter Denkmalschutz stehende Herrenhaus aus 1912 wurde aufwendig saniert und in ein Wohngebäude mit 10 hochwertigen Wohnungen umgebaut.
Die Planung stammt aus den Federn des Darmstädter Architekturbüros Schubert & Seuss.
Im Auftrag der Bauherrschaft übernahm die CSZ Ingenieurconsult CORNELIUS-SCHWARZ-ZEITLER GmbH, von der Vorplanung bis zur Objektüberwachung, die Leistungen der Tragwerksplanung,
der Bauphysik (Wärmeschutz und Bauakustik) sowie des vorbeugenden Brandschutz.

CSZ gewinnt Wettbewerb für neue Wissenschaftsbauten der TU Berlin

11.09.2017 - Die Entscheidung ist gefallen: Die CSZ Ingenieurconsult CORNELIUS-SCHWARZ-ZEITLER GmbH gewinnt als TGA- und Tragwerksplaner gemeinsam mit Code Unique Architekten und Rehwaldt Landschaftsarchitekten den Wettbewerb zum Neubau Mathematik und Interdisziplinäres Zentrum für Modellierung und Simulation (IMoS) der Technische Universität Berlin. (Foto: Code Unique Architekten)

Weitere Bilder und Informationen können dem nachstehenden Link entnommen werden:

Eröffnung der Hafenschule Offenbach

30.08.2017 - Heute wurde der Neubau der Hafenschule Offenbach feierlich eröffnet.

Der von Waechter + Waechter Architekten entworfene Gebäudekomplex beinhaltet eine Grundschule, eine Kita, eine Mensa und zwei Sporthallen.

Das Gebäude wird wegen der Lärmbelastung aus dem Umfeld flächendeckend maschinell belüftet.
Eine Geothermieanlage mit insgesamt 3 km vertikalen Sonden dient der Beheizung und Grundkühlung des Gebäudes.

Wir wünschen den Schülern und Lehrern einen guten Start in den neuen Räumlichkeiten.

Eröffnung der Tropenhalle 'Balinesischer Garten' - Gärten der Welt zur IGA 2017 in Berlin

13.04.2017 - Die neue Tropenhalle wurde um das bestehende Gewächshaus 'Balinesischer Garten' konzipiert. Sie entstand im Zuge der Weiterentwicklung der Gärten der Welt und ist zur Internationalen Gartenausstellung IGA 2017 pünktlich eröffnet worden.

Die ca. 15 m hohe energieeffiziente Tropenhalle ist in zwei klimatisch unabhängige Bereiche, Warm- und Kalthaus, unterteilt. Über die umfangreiche Gewächshausregelung werden die Fassadenheizung, Befeuchtungsanlage, Belüftung und Assimilationsbeleuchtung gesteuert und geregelt.

Wir wünschen allen Besuchern einen wunderschönen Aufenthalt auf der IGA 2017 und empfehlen einen Besuch in der Tropenhalle Balinesischer Garten.

Podilsky-Brückenübergang in Kiew (Ukraine)

28.02.2017 - Im Rahmen einer Studie mit dem Ziel der Erstellung eines Handlungsleitfadens zur systematischen Risikoidentifizierung und -bewertung für die Anwendung zur Planung und Ausführung von Großbrücken führt die CSZ Ingenieurconsult CORNELIUS-SCHWARZ-ZEITLER GmbH, Darmstadt, in Zusammenarbeit mit der Planungsgesellschaft OBERMEYER Planen + Beraten GmbH, München, und der Dornier Consulting International GmbH, Berlin, Machbarkeitsuntersuchungen zu einem Großbrückenprojekt durch. Hierbei handelt es sich um den Podilsky-Brückenzug in Kiew, dessen Planung und Bau vor Jahren angefangen, die bauliche Umsetzung aber aus verschiedenen Gründen bisher nicht zu Ende geführt wurde. Das ca. 8 km lange Infrastrukturprojekt sieht in der oberen Ebene einen 6-spurigen Ausbau für den Straßenverkehr und in der unteren Ebene zwei Gleise für eine Metrolinie vor. Das markanteste Element ist die Stahlbogenbrücke über den Fluss Dnepr mit einer Spannweite von ca. 344 m.
Auftraggeber ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. (Foto: BMVI)



Veränderung in der CSZ Geschäftsführung

12.12.2016 - Mit dem Eintritt weiterer Gesellschafter und den damit verbundenen Veränderungen in der Geschäftsführung des Unternehmens hat die CSZ Ingenieurconsult CORNELIUS-SCHWARZ-ZEITLER GmbH die interne Nachfolge geregelt und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Neben den bisherigen geschäftsführenden Gesellschaftern wurden die Gesellschafter Dipl.-Ing. Christoph Cornelius, Dipl.-Ing. Sascha Millich, Dipl.-Ing. Mike Rösch und Dipl.-Ing. Olaf Siegeris, die bereits zuvor leitende Tätigkeiten im Unternehmen begleiteten, zu Geschäftsführern bestellt.

Das Bild zeigt die Gesellschafter nach der Vertragsunterzeichnung.


Abbrucharbeiten bei ESOC in Darmstadt

31.10.2016 - Am ESA / ESOC Standort in Darmstadt werden derzeit zwei Gebäude abgebrochen. Die Abbrucharbeiten der Gebäudekonstruktion für das erste Gebäude haben bereits begonnen. Vorab wurden unter Berücksichtigung des fachgerechten Rückbaus und Entsorgung von Schadstoffen vorbereitende Entkernungsarbeiten durchgeführt.
CSZ fertigte die Genehmigungs-und Abbruchplanung an und erstellte die Ausschreibung für die Abbrucharbeiten. Derzeit überwacht CSZ die Ausführung der Arbeiten.

Römheld - Mieterausbau in Nanjing

19.08.2016 - Für den Ausbau von angemieteten Büro-, Ausstellungs- und Werkstatträumen im Shiyue Science & Technology Park in Nanjing, V.R. China, der gemäß westeuropäischen Qualitätsstandards und unter Beachtung der Corporate Identity erfolgen muss, wurde CSZ mit dem Projektmanagement, der Ausbauplanung, der Ausschreibung und der Bauüberwachung beauftragt.

'Beim Mieterausbau gilt es immer die individuellen Ansprüche des Mieters auch geschickt mit den Interessen des Eigentümers zu vereinen.' sagt Joe Vollstedt, Geschäftsführer der CSZ Consulting Engineers (Kunshan) Co., Ltd.


CSZ weiterhin führend in der Planung anspruchsvoller Gewächshäuser

06.07.2016 - Im Juni erhielt CSZ den Auftrag zur Planung der Technischen Ausrüstung für den Neubau eines Schaugewächshauses im Botanischen Garten / Flora Köln mit über 1.000 m² Fläche. Es handelt es sich um ein modernes Gewächshaus für Tropen- und Wüstenklima nach dem Entwurf des Architekturbüros Königs Architekten aus Köln.

Parallel erfolgen derzeit die TGA-Planungen für ein 800 m² großes Tropenhaus in den Gärten der Welt in Berlin, einen Gewächshausneubau und Sanierungen am Botanischen Garten Berlin und ein Forschungsgewächshaus in Jülich.
(Foto: Königs Architekten)

CSZ mit mehreren Schulbauprojekten beauftragt

23.06.2016 - Traditionell ein starker, erfahrender und gefragter Partner im Schulbau, gelang es CSZ innerhalb kürzester Zeit gleich bei mehreren Projekten zu überzeugen und sich entsprechende Planungsaufträge in mehreren Fachdisziplinen zu sichern.

- Neubau Grundschule mit Sporthalle, Leipzig-Lindenau: Tragwerksplanung und Bauphysik
- Erweiterung und Sanierung Grundschule, Schwanebeck: Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung und Bauphysik
- Sanierung Feldmark-Grundschule, Berlin: Technische Ausrüstung und Bauphysik
- Erweiterungsneubau Schulcampus, Fredersdorf-Vogelsdorf: Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung und Bauphysik

Zudem erstellt CSZ derzeit die Ausführungsplanung (Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Brandschutz und Bauphysik) für den Neu- und Erweiterungsbau Campus-Rauner in Kirchheim unter Teck.

Das Bild zeigt das Arbeitsmodell der Architekten ARGE BURUCKERBARNIKOL+ Thoma Architekten für den Neubau Grundschule und Sporthalle in Leipzig-Lindenau.

Verwandlung von Druckereigebäuden in ein Frühstückshotel

20.06.2016 - Für die Verwandlung alter Druckereigebäude in Heusenstamm (Landkreis Offenbach) in ein modernes Frühstückshotel mit 50 Gästezimmern und 100 Betten wurde unlängst entsprechender Bauantrag für die Nutzungsänderung, den Umbau und die Aufstockung eingereicht. Im Auftrag des Investors erbrachte CSZ alle erforderlichen Planungsleistungen der Tragwerksplanung, des vorbeugenden Brandschutzes und der Bauphysik.

Neues Equipment für Schallmessungen

01.04.2016 - Mit der umfassenden Anschaffung modernster Messtechnik und Software hält CSZ seine messtechnische Ausrüstung auch weiterhin auf höchstem Niveau.
Dem Kompetenzteam Schallschutz stehen somit hinsichtlich der technischen Leistungsfähigkeit hochmoderne und geeichte Werkzeuge der höchsten Qualitätsstufe zur Durchführung präziser und belastbarer Schallmessungen jeder Art zur Verfügung.
Unsere erfahrenen Bauphysikexpertinnen, Dipl.-Ing. Cecile Bamberger und Dipl.-Ing. Gülcan Korkmaz, beraten Sie gerne in allen Fragen der Bau- und Raumakustik und darüber hinaus.
(Foto: Rainer Eidemüller)

Bauwerksprüfung nach DIN 1076

14.03.2016 - Für den Zeitraum bis 2017 führt die CSZ Ingenieurconsult GmbH im Auftrag des Rhein-Neckar-Kreises die Bauwerksprüfung der Ingenieurbauwerke nach DIN 1076 durch.
Die Bauwerksprüfungen beinhalten u.a. die Schadensaufnahme und -dokumentation gemäß RI-EBW-Prüf mit dem Programm SIB-Bauwerke sowie die Organisation der erforderlichen Betra Anträge bei Prüfungen im Bahnbereich, Verkehrssicherung und Prüffahrzeuge.
Über den Umfang der DIN 1076 hinaus werden für alle Bauwerke grobe Sanierungskosten ermittelt.

Betonsanierung des Erich-Kästner-See Sperrbauwerks in Darmstadt

10.02.2016 - Im Zuge der Entschlammung des Erich-Kästner-Sees und der Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit des Ruthsenbaches wird das im Jahre 1975 errichtete Wasserbauwerk grundhaft instandgesetzt. Im Auftrag des Wasserverbandes Schwarzbachgebiet-Ried übernimmt CSZ die umfassenden Planungsleistungen zur Betoninstandsetzung sowie die örtliche Überwachung der Baudurchführung.

Aufhebung der Sanktionen gegen Iran

17.01.2016 - Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Freunden und Kollegen im Iran, dass die Sanktionen gegen das Land aufgehoben wurden.
Ein neues Kapitel in der traditionell guten Zusammenarbeit wird nun aufgeschlagen und CSZ ist bestens darauf vorbereitet.
Unsere bereits 2012 in Teheran eröffnete Niederlassung, die CSZ Consulting Engineers (Iran) Ltd., berät Kunden bei der Projektierung und Planung von Niederlassungen und Produktionsstätten als Generalplaner in allen Fragen.
Sprechen Sie uns an - Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Hochhaus Taunusanlage 8

21.12.2015 - Der Rohbau des neuen Hochhauses sowie der 8-geschossigen Aufstockung des Bestandsgebäudes der Mainova im Frankfurter Bankenviertel wurde termingerecht fertiggestellt.
Die Ausbauarbeiten haben begonnen, die Technik wird installiert und große Teile der Fassade sind montiert. (Foto: Henning Kreft)

CSZ erstellte für den Generalunternehmer die Tragwerks- und Abbruchplanung.

Weitere Informationen zur Premiumimmobile T8 in Frankfurter Toplage erhalten Sie hier:

Geh- und Radwegbrücke Einhausen

29.11.2015 - In Einhausen wurde die neue Geh- und Radwegbrücke "An der Großen Teilung" über die Weschnitz für den Verkehr freigegeben.
Aufgrund von gravierenden Schäden an der alten Holzbrücke, wurde diese abgebrochen und durch eine dauerhafte Aluminiumkonstruktion mit einer Spannweite von 25,7 m ersetzt.
Nach einer Bauzeit von 11 Wochen konnte am 27.11.2015 die in den Werkstätten der Firma Peter Maier Leichtbau GmbH vorgefertigte 7 t schwere Brückenkonstruktion eingehoben werden.
Im Auftrag der Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße erbrachte CSZ die Ingenieurleistungen der Tragwerks- und Objektplanung.

Dr.-Ing. Volker Cornelius als VBI-Präsident wiedergewählt

20.11.2015 - Auf dem Bundeskongress des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) in Baden-Baden, bestätigten die Mitglieder einstimmig den amtierenden Präsidenten Dr.-Ing. Volker Cornelius für weitere drei Jahre im Amt, welches er seit 2003 begleitet.
Für Cornelius beginnt somit bereits die fünfte aufeinanderfolgende Amtszeit als VBI-Präsident.

Der VBI ist die führende Berufsorganisation unabhängig beratender und planender Ingenieure in Deutschland und einer der weltweit größten Consultingverbände.

Zwei Wohnungsneubauprojekte in Berlin gewonnen

04.11.2015 - CSZ und Thoma-Architekten als Generalplaner verbindet eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit.
Aktuell konnten im Team zwei Wohnungsneubauprojekte in Berlin im VOF-Verfahren gewonnen werden.
Zum ersten handelt es sich um eine Lückenbebauung mit 28WE (Mühlenstraße 41, Pankow) für die Gesobau AG und zum zweiten um den Neubau von 150WE (Ludwig-Renn-Straße, Marzahn) für die Degewo GmbH. CSZ ist hier mit den Fachplanungen der Tragwerksplanung und Bauphysik beauftragt. (Foto: Thoma-Architekten)

Benefizlauf in Waldkraiburg

26.07.2015 - CSZ nahm am Waldkraiburger Benefizlauf unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Robert Pötzsch teil.
Beim Kinderlauf 'Laufen für den guten Zweck' gab es für die 'Kleinen' jede Menge zu gewinnen.
Das Startgeld kommt dem gemeinnützigen Verein „Sterntaler“ zugute, der sich für bedürftige Familien mit Kindern einsetzt.

Wilhelminenquartier Darmstadt

06.07.2015 - Der in den 80er Jahren erbaute und vielen Darmstädtern noch als "Wilhelminenpassage" bekannte Gebäudekomplex in der Darmstädter Innenstadt wird derzeit grundlegend saniert. Unter dem neuem Namen "Wilhelminenquartier" werden nach Wiedereröffnung modernste Restaurant- und Geschäftsräume sowie mehrere Stadtwohnungen angeboten.

CSZ übernimmt dabei die umfassende Planung der bauphysikalischen Gebäuderevitalisierung.

Consulting und Bauüberwachung für Industrieneubau in Ningbo, China

06.07.2015 - Zur Sicherung der Qualitätsansprüche der Ningbo Preh Joyson Automotive Electronics Co., Ltd. bei der Errichtung eines Produktionsgebäudes und eines Teilbereichs des zentralen Verwaltungsgebäudes innerhalb eines neuen Industrieparks in Ningbo, Zhejiang, China, wurde die CSZ Consulting Engineers (Kunshan) Co., Ltd. mit der gesamtplanerischen Beratung während der Planungsphase sowie mit der Überwachung der Bauausführung beauftragt.
Zudem fungiert CSZ als Kommunikator zwischen dem deutschen und dem chinesischen Projektteam des Auftraggebers.

3. Teilnahme an der J.P. Morgan Corporate Challenge

17.06.2015 - Nach Teilnahmen in den Jahren 2010 und 2011 gingen die Ingenieure der CSZ Ingenieurconsult GmbH dieses Jahr bereits zum dritten Mal an den Start der J.P.Morgan Corporate Challenge in Frankfurt. Dabei bot sich ihnen auf der 5,6 km langen Strecke durch die Innenstadt auch die Gelegenheit vertraute Gebäude wie das Poseidonhaus oder den Opernturm, an deren Entstehung auch CSZ beteiligt war, aus nächster Nähe zu betrachten.

Bauarbeiten am Eastside Estate

16.06.2015 - Die Rohbauarbeiten am Neubau des Eastside Estate, gegenüber der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt, schreiten zügig voran. Die beiden Untergeschosse von jeweils ca. 8.500 m² Fläche sind fertiggestellt. Derzeit wird mit Hochdruck am Erdgeschoss und in Teilen bereits am 1. Obergeschoss gearbeitet.

CSZ bearbeitet für den Generalunternehmer die Leistungen der Tragwerksplanung.

Klärwerk Würzburg

26.05.2015 - Im Klärwerk Würzburg schreiten die Bauarbeiten für die Erneuerung der Schlammfaulung zügig voran. Aktuell wurde der erste der zwei eiförmigen Faulbehälter bereits bis über den Äquator hergestellt. Weitere Bauwerke, wie Maschinenhaus mit Erschließungsturm sowie Gebäude für die Vor- und Nachbereitung der Faulschlammbehandlung werden ebenfalls zurzeit errichtet.

CSZ erbringt für dieses Bauvorhaben im Auftrag von Dahlem Beratende Ingenieure sämtliche Leistungen der Tragwerksplanung.

CSZ gründet Niederlassung in Bayern

10.03.2015 - Die große Nachfrage nach hochwertigen Ingenieurleistungen im süddeutschen Raum veranlasste die CSZ Ingenieurconsult GmbH dieses Jahr zur Gründung einer weiteren voll geschäftsfähigen Niederlassung, im günstig zwischen München und Salzburg gelegenen Waldkraiburg.

CSZ Ingenieurconsult GmbH
Eichendorffstaße 5
84479 Waldkraiburg
Tel. +49 8638 6963 094
Fax +49 8638 8726 349
E-Mail: csz-bayern@csz.de

CSZ China startet eigene Homepage

25.02.2015 - Die CSZ Consulting Engineers (Kunshan) Co., Ltd. präsentiert sich seit heute auch mit einer eigenständigen Homepage.
Interessenten haben somit nun die Gelegenheit sich noch gezielter über das Unternehmen und dessen Tätigkeitsbereiche in China zu informieren.
Alle Inhalte stehen auf Englisch, Chinesisch und Deutsch zur Verfügung.


1. Preis beim interdisziplinären Planungswettbewerb für den Neubau einer Veranstaltungsstätte im Bürgerpark Lahr

19.12.2014 - Unter der Federführung des Architekturbüros Ackermann + Raff erzielte der Planungsentwurf für ein Gebäudearrangement (104 m x 62 m) bestehend aus 3-Feldsporthalle mit Tribünenanlage, Mehrzweckhalle, großzügigem Foyer mit Gaststätte und Vereinsheim den 1. Preis.

Die CSZ Ingenieurconsult GmbH übernahm bei diesem Wettbewerb die Beratung hinsichtlich des vorbeugenden Brandschutzes.
(Foto: Ackermann + Raff)

Eastside Estate Frankfurt

24.11.2014 - Die Bauarbeiten am Neubau des Eastside Estate, gegenüber des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt haben begonnen.
Der Gebäudekomplex, bestehend aus 2 Unter- und 7 Obergeschossen mit Hotel, Wohn- und Büroeinheiten, Läden und Tiefgarage soll bis Ende 2016 fertiggestellt sein. Derzeit wird die ca. 8.500 m² große und 1,4 m starke Bodenplatte in acht Betonierabschnitten errichtet.

CSZ bearbeitet für den Generalunternehmer die Leistungen der Tragwerksplanung.

Gebäudeprüfungen am Flughafen Frankfurt

06.11.2014 - Seit 2013 führt die CSZ Ingenieurconsult GmbH im Auftrag der Fraport AG am Frankfurter Flughafen Untersuchungen an der tragenden Konstruktion verschiedener Gebäude durch.
Die Untersuchungen beinhalten u.a. die Schadensaufnahme und -dokumentation zur Bewertung der Standsicherheit, Betriebssicherheit und Dauerhaftigkeit der Gebäude und werden gemäß dem Instandhaltungsbuch I der Fraport AG durchgeführt. Ein abschließender Prüfbericht fasst die Ergebnisse der jeweiligen Gebäudeprüfung zusammen.


Hochwasserschutz Parkstraße Ludwigshafen

27.10.2014 - Zur Verbesserung des Hochwasserschutzes und zum Schutz vor Unterströmungen beabsichtigt die Stadt Ludwigshafen, die bestehende Hochwasserschutzanlage entlang der Parkstraße zu ertüchtigen. Auf einer Gesamtlänge von ca. 1,4 km werden hierfür ca. 7.000 m² Spundwände, sowie in Teilbereichen Bohrpfähle und Düsenstrahlbodenkörper hergestellt.
Im Auftrag der Planungsgemeinschaft Unger/ icon erbringt CSZ die erforderlichen Ingenieurleistungen der Tragwerksplanung.
(Foto: Google Earth)

Neubau eines Laborgebäudes

25.09.2014 - Als führendes Unternehmen für innovative und hochwertige High-Tech-Produkte in den Bereichen Pharma und Chemie plant die Firma Merck KGaA am Stammsitz in Darmstadt aktuell den Neubau eines 8-geschossigen Laborgebäudes. Der kompakte, vollunterkellerte Baukörper besitzt Abmessungen von ca. 74 m Länge und ca. 28 m Breite.

Die CSZ Ingenieurconsult GmbH übernimmt als langjähriger Geschäftspartner die anspruchsvollen Aufgaben der Tragwerksplanung und der thermischen Bauphysik. Darüber hinaus wurde CSZ mit der Tragwerks- und Objektplanung des rückverankerten Baugrubenverbaus beauftragt.

Kühnes Bauen - Neu Entdeckt

27.08.2014 - Seit 2012 erarbeitet die Stiftung Haus Schminke in Löbau unter dem Namen TOPOMOMO ein grenzübergreifendes Netzwerk mit Bauten der Moderne in der Oberlausitz und Nordtschechien. Teil des Projektteams und verantwortlich für Organisation und Inhalt ist auch Julia Bojaryn, hauptberuflich Projektingenieurin bei CSZ in Dresden. Die Initiative in der ehemals starken Industrieregion vernetzt unter anderem Bauten von Hans Scharoun, Ernst Neufert, Tilo Schoder und Konrad Wachsmann miteinander.
(Foto: Stiftung Haus Schminke)

Die TOPOMOMO-Wanderausstellung ist noch bis zum 14.09.2014 im Konrad-Wachsmann-Haus in Niesky zu sehen. Weitere Ausstellungstermine, alle Informationen zum Projekt und zum neu erschienenen Reiselesebuch erhalten Sie per E-Mail unter info@topomomo.eu oder unter

Taunusanlage 8, Frankfurt

05.08.2014 - Die Abbrucharbeiten sind beendet, die Baugrubensicherung ist eingebracht und der erste Betonierabschnitt ist bewehrt.
In Kürze wird mit dem Betonieren der Bodenplatte für den 68 m hohen Hochhausneubau begonnen, der planmäßig 2016 fertiggestellt werden soll.

Ebenfalls in Kürze wird mit der 6-geschossigen Aufstockung des benachbarten Mainova-Bestandsgebäudes begonnen, für die die Abbrucharbeiten derzeit noch in vollem Gange sind.

CSZ bearbeitet für den Generalunternehmer die Leistungen der Tragwerks- und Abbruchplanung.

Weitere Informationen zu der Premiumimmobilie T8 in Frankfurter Toplage erhalten Sie hier:

Sanierung der Lohgraben Kanalbrücke

15.07.2014 - Die Ende der 1960er Jahre gebaute Kanalbrücke Lohgraben überführt den Main-Donau-Kanal über die Staatsstraße St 2263 bei Herzogenaurach. Der trapezförmige, in Längs- und Querrichtung vorgespannte Überbau besitzt eine Breite von ca. 66 m und eine Länge von 20,5 m. Die vom Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg veranlassten Standsicherheitsgutachten haben Defizite im außergewöhnlichen Lastfall „Leckage der Kanaldichtung“ aufgrund zusätzlicher Wasserdruckbelastung auf das Bauwerk ergeben. Im Auftrag der Björnsen Beratende Ingenieure GmbH führt CSZ die Ingenieurleistungen zur Sanierung- und Tragwerksplanung der Kanalbrücke und der angrenzenden Stützmauern aus.

Auditierung und Beratung nach BNB Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen

20.06.2014 - Unter Federführung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) wurde das umfassende Bewertungssystem 'Nachhaltiges Bauen für Gebäude (BNB)' entwickelt.
Alle Bundesbauten ab einem Bauvolumen von 1,0 Mio. EUR sind gemäß den Anforderungen dieses Bewertungssystems zu planen und zu errichten.

Ab sofort steht Ihnen mit Frau Marion Herrmann bei CSZ eine zertifizierte Sachverständige für Nachhaltiges Bauen für Beratungs-, Planungs- und Auditierungsleistungen zur Verfügung.
Insbesondere können wir nun neben der Beratung und Begleitung der intergralen Planung auch die Auditierung vornehmen und haben somit die Berechtigung erworben, Bauprojekte zur Gebäudezertifizierung einzureichen.
(Foto: Rainer Eidemüller)

Sanierung des Durchlasses Farrnbach im Zuge der Nachsorgemaßnahme am Main-Donau-Kanal

13.06.2014 - Das Wasser- und Schifffahrtsamt Nürnberg ist für die Unterhaltung und Nachsorge der Bauwerke am Main-Donau-Kanal in seinem Amtsgebiet zuständig. Im Rahmen der sicherheitstechnischen Überprüfung nach den aktuellen Regelwerken wurde festgestellt, dass bei Kanalbrücken im Lastfall 'Leckage an der Kanaldichtung' zusätzliche Wasserdruckbelastungen auf das Bauwerk wirken, die in den statisch-konstruktiven Betrachtungen bisher nicht enthalten waren.
Der Durchlass Farrnbach befindet sich westlich von Fürth und besitzt eine Breite von insgesamt 15 m. Der als Rahmenkonstruktion ausgebildete Durchlass führt den Farrnbach auf einer Gesamtlänge von ca. 170 m unter dem Main-Donau-Kanal sowie unter einer Gleisanlage und einer Uferstraße hindurch.
Im Auftrag der Björnsen Beratende Ingenieure GmbH übernimmt CSZ die anspruchsvolle Aufgabe der Tragwerksplanung und unterstützt die Objektplanung in Fragen zur Sanierung und statischen Ertüchtigung der Bestandsbauteile.

Bauphysikalische Planung und Beratung für das Maintor Panorama in Frankfurt

16.05.2014 - Das Maintor Panorama wird in naher Zukunft das Frankfurter Stadtbild mitprägen und beherbergt auf einer Bruttogrundfläche von ca. 108.000 m² Büros, Wohnraum, Einzelhandel und Gastronomie. Zudem ist eine Gold-Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) angestrebt.

In allen bauphysikalischen Belangen bedient sich die bauausführende Firma Ed. Züblin AG der Erfahrung und umfassenden Planungs- und Beratungskompetenz der CSZ Ingenieurconsult GmbH, die u. a. Simulationsrechnungen erstellt und nach Fertigstellung VOC- und Schallmessungen durchführt. (Foto: DIC)


Projektmanagement und Gesamtplanung für Industrieneubau der Wirtgen Gruppe in China

04.04.2014 - Am neuen Standort in Langfang, Hebei Provinz, sind die Bauarbeiten bereits angelaufen.
Errichtet wird ein neues Werk für die Chinesische Hauptniederlassung der Wirtgen Gruppe, einem international tätigem Unternehmensverband (Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann) der Baumaschinenindustrie.

Für die Gesamtplanung, Ausschreibung, Vertragsmanagement und die qualitätssichernde Bauüberwachung der neuen Produktions- und Verwaltungsgebäude, Außenanlagen und Nebengebäude wurde die CSZ Consulting Engineers (Kunshan) Co., Ltd. beauftragt.

Weitreichende Bodenstabilisierungsmaßnahmen, hochwertige Fassadengestaltung, Berücksichtigung von Erweiterungsmöglichkeiten, lokale Produktrecherchen und die Implementierung eines optimal den lokalen Bedingungen angepassten Klima- und Lüftungskonzepts sind dabei nur ein Teil der Herausforderungen die es zu meistern gilt.

Nach einem Planungsvorlauf von nur 6 Monaten erfolgte die Vergabe der Bauleistungen nach den international anerkannten FIDIC Vertragsdokumenten bereits im April 2013. Die Fertigstellung von insgesamt 26.000 m² Produktions- und 7.000.m² Verwaltungsfläche wird in 2014 erfolgen.


Deutscher Brückenbaupreis 2014

10.03.2014 - Zusammen mit den Preisträgern erlebten in Dresden rund 1.000 Gäste die feierliche Verleihung des 'Deutschen Brückenbaupreises 2014' durch den Präsident der Bundesingenieurkammer (BIngK), Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer, und den Präsidenten des Verbands Beratender Ingenieure (VBI), Dr.-Ing. Volker Cornelius, den VBI und BIngK 2006 erstmals verliehen hatten.

Preisträger in diesem Jahr sind die Gänsebachtalbrücke bei Buttstädt (Prof. Dr.-Ing. Jörg Schlaich) und der Erba-Steg in Bamberg (Dipl.-Ing. Matthias Dietz und Dipl.-Ing. Johann Grad).
(Bild v.l.n.r.: Annabell Mandeng (Moderatorin), Dr.-Ing. Volker Cornelius (Laudator))

Weitere Informationen und Fotos von der Preisverleihung, Bilder der ausgezeichneten Bauwerke sowie filmische Kurzportraits aller sechs nominierten Brücken finden sie unter:

Neue Ansprechpartnerin für Passivhausplanung

06.03.2014 - Bereits seit 2010 bietet CSZ Passivhausplanung nach den Anforderungen und Berechnungsverfahren des Passivhausinstituts in Darmstadt (PHI) an, die nach erfolgreicher Realisierung das Zertifikat des qualitätsgeprüften Passivhauses erhält.

Neue Ansprechpartnerin für Passivhausplanung bei CSZ ist die zertifizierte Passivhausplanerin Dipl.-Ing. Gülcan Korkmaz.
(Foto: Rainer Eidemüller)

Weitere Informationen unter:

Geh- und Radwegbrücke Ölhafen Raunheim

04.03.2014 - Die Geh- und Radwegbrücke über der Ölhafenzufahrt bei Raunheim am Main wurde im Mai 2013 eröffnet.

Mit dem Neubau der geometrisch sehr anspruchsvollen Stahlbrücke wurde eine der letzten Unterbrechungen des Geh- und Radweges im südlichen Mainweg zwischen Frankfurt und Mainz überwunden. Realisiert wurde das Projekt durch die interkommunale Zusammenarbeit der Städte Rüsselsheim, Raunheim und Kelsterbach, unter Mitwirkung der Regionalpark Rhein-Main Südwest GmbH.

Das Bauwerk in seiner besonderen Architektur, weist in der Draufsicht eine leicht geschwungene S-förmige Linienführung auf, die in ein kreisrundes Rondell am nördlichen Ufer übergeht. Der Überbau mit einer Gesamtlänge von ca. 170 m ist aus einem L-förmigen Stahlhohlkasten gebildet und spannt über fünf Felder.

Die Stützweiten ergeben sich zu 2 x 21 m im Rondell, 71 m über die Ölhafeneinfahrt und zwei 27,4 m weite Felder auf dem westlich begrenzenden Hafeneinfahrtsgelände.

Im August 2013 wurde die Ölhafenbrücke als erstes Brückenbauwerk mit der Plakette der hessischen Initiative für Baukultur ausgezeichnet.

CSZ (Prüfingenieur Jürgen Weiß) übernahm im Auftrag der Stadt Raunheim die bautechnische Prüfung der Unterlagen und Überwachung der Baustelle.

Neubau eines landwirtschaftlichen Betriebes zur Pferdezucht und Pferdeausbildung

03.03.2014 - CSZ bearbeitet derzeit die Tragwerksplanung des Neubaus eines landwirtschaftlichen Betriebes zur Pferdezucht und Pferdeausbildung in der Rosenaustraße in Dreieich/Sprendlingen, nach dem Entwurf der Darmstädter Architekten Schubert & Seuss.
Der Neubau umfasst eine Bewegungshalle, Stallungen für Pferde, einen Funktionsbau, sowie eine Maschinenhalle und ein Betriebsleiterhaus.

Die Tragkonstruktion der Halle und Stallungen wird aus weitgespannten, gekrümmten Satteldachbindern aus Leimholz und eingespannten Stahlbetonstützen realisiert.
Das Funktionsgebäude, die Maschinenhalle und das Betriebsleiterhaus wird in klassischer Massivbauweise errichtet.

Zudem wurde CSZ durch die Bauherrenschaft mit der Bearbeitung der Bauakustik (Lph 1-4) des Funktionsgebäudes und des Betriebsleiterhauses beauftragt.

Sanierung des ESOC Parkhauses

14.02.2014 - Das 1991 in Split-Level Bauweise errichtete Parkhaus auf dem Gelände der ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt verfügt über insgesamt 330 Parkplätze und weist nutzungsbedingt die parkhaus-typischen Schäden auf.

CSZ wurde mit der ingenieurmäßigen Begutachtung der Schäden, sowie der Anfertigung eines Sanierungskonzeptes einschließlich Kostenberechnung beauftragt. Im Rahmen der Bestandsaufnahme werden die Schäden aufgemessen und die Schadensmechanismen durch ergänzende Bauteiluntersuchungen (Karbonatisierungsmessungen, Entnahme von Chloridproben, Bestimmung der Betondruckfestigkeiten, Betondeckungsmessungen) verifiziert.

Auf Wunsch des Auftraggebers werden alle Planungsunterlagen in Englischer Sprache erstellt.


Chinesische Botschaft Berlin - Sanierung des Kongresssaals

11.02.2014 - Nach erfolgreicher Planung nimmt die CSZ Ingenieurconsult GmbH, vertreten durch Herrn Siegeris, an der Startzeremonie anlässlich der Sanierung des Kongresssaals der Botschaft der VR China in Berlin teil.

Für den Auftraggeber waren unter anderem Herr Li Xiaosi (Gesandter) und Herr Dr. Han Guangming, (Gesandter-Botschaftsrat) anwesend.

Das CSZ Planungsteam freut sich auf eine interessante Ausführungsphase und wünscht dem Vorhaben weiterhin viel Erfolg.

Erneuerung der Wehranlage und Neubau einer Fischaufstiegsanlage in Ober-Ramstadt

15.01.2014 - Die Stadt Ober-Ramstadt plant die grundhafte Erneuerung der maroden Wehranlage am Abzweig der Modau in den Hammerbach. Darüber hinaus wird in diesem Zuge der Neubau einer Fischaufstiegsanlage in Form eines Schlitzpasses zur Sicherstellung der ökologischen Durchgängigkeit in die obere Modau realisiert. Der Neubau der Fischtreppe am Hammerwehr wird durch das Land Hessen mit rund 104.000 EUR gefördert. Im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie wird durch die Baumaßnahmen die Qualität der Modau nachhaltig erhöht.

Im Auftrag von UNGER Ingenieure übernimmt CSZ die Ingenieurleistungen der Tragwerksplanung und trägt insbesondere bei der Planung der aufwendigen Unterfangung der bestehenden Ufermauer zur erfolgreichen Abwicklung der geplanten Baumaßnahme bei.


CSZ unterstreicht Gewächshauskompetenz

31.12.2013 - Nach der Planung der Gewächshäuser des Botanischen Gartens der Universität Potsdam sowie des Victoriahauses des Botanischen Gartens der Freien Universität Berlin, bearbeitet CSZ derzeit den Neubau eines Tropenhauses der Gärten der Welt Berlin sowie weitere Gewächshaussanierungen auf dem Areal des Botanischen Gartens Berlin.

Zudem erhielt CSZ die Aufträge für die energetische Sanierung des Tropicariums im Palmengarten Frankfurt sowie, im Team mit Haas Architekten, für ein Forschungsgewächshaus mit hohen klimatischen Anforderungen des Forschungszentrums Jülich.

Feuerwehrstützpunkt Groß-Gerau - Vorbeugender Brandschutz und Prüfstatik

17.12.2013 - Heute wurde der neue Feuerwehrstützpunkt am Nordring in Groß-Gerau den Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr übergeben. In zweieinhalb Jahren Bauzeit wurden knapp 11 Millionen Euro in den Neubau einer Fahrzeughalle, eines Funktionsgebäudes (mit Verwaltungs- und Schulungsräumen, Atemschutz-Übungsstrecke, Sanitär- und Unkleideräume für rund 80 Einsatzkräfte) und eines Übungsturms investiert.
Durch die neuen Gebäude und das angrenzende Gelände wird, neben der örtlichen Feuerwehr auch den Feuerwehren des Kreises Groß-Gerau, ein wichtiger Baustein zur Bewältigung zukünftig anstehender Aufgaben zur Verfügung gestellt. CSZ übernahm, neben der bautechnischen Prüfung der Tragwerksplanung, die Planung des vorbeugenden Brandschutzes von der Konzepterstellung bis hin zur Schlussabnahme.

Grundsteinlegung Erweiterungsneubau der Zusatzversorgungskasse des Kommunalen Versorgungsverbands Sachsen

19.11.2013 - Heute erfolgte in Dresden die Grundsteinlegung für das Bauvorhaben 'Erweiterungsneubau der Zusatzversorgungskasse des Kommunalen Versorgungsverbands Sachen (ZVK des KVS)'.
Die Erweiterung des Bestandsgebäudes durch den Neubau trägt den gewachsenen Aufgaben und Zuständigkeiten des Verbands Rechnung. Gemeinsam mit dem Architekturbüro nps tchoban voss hatte CSZ die Planung im Ergebnis eines VOF-Verfahrens übertragen bekommen.
Die von CSZ erbrachten Ingenieurleistungen umfassen die Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung, Bauphysik und Brandschutzplanung.


Richtfest der neuen Bibliothek der Staatlichen Studienakademie Leipzig

06.11.2013 - Nach dem Baubeginn im Mai dieses Jahres konnte nun in Leipzig das Richtfest des Bibliothek-Neubaus der Studienakademie gefeiert werden.
Der Neubau kostet ca. 2,4 Mio EUR und wurde im Rahmen einer EFRE-Maßnahme errichtet.
CSZ hat für das Bauwerk im Auftrag des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements (SIB) die Leistungen der Tragwerksplanung und Bauphysik erbracht.

Schallmessungen am Flughafen Frankfurt

16.09.2013 - Zur Ermittlung des maßgeblichen Außenlärmpegels für die Schallschutznachweise der neu entstehenden Frachthallen und Verwaltungsgebäude auf dem Gelände der CargoCity Süd II führte CSZ vor Ort umfangreiche Schallpegelmessungen durch.
Durch den Einsatz von hauseigener Messtechnik konnte somit eine auf den realen Bedingungen am Flughafen Frankfurt basierende Schallschutzplanung sichergestellt werden.


Sanierung der Rathausverdolung in Ober-Ramstadt

02.09.2013 - Die Rathausverdolung befindet sich im Herzen Ober-Ramstadts und führt die Modau unterirdisch unter dem Rathaus und dem Vorplatz auf einer Gesamtlänge von ca. 65 m hindurch. Aufgrund altersbedingter Schäden wurden zur Wiederherstellung der Dauerhaftigkeit umfangreiche Betonsanierungsarbeiten durchgeführt sowie die oberseitige Abdichtung erneuert. Unterhalb des ehemaligen Schlauchturms musste die Verdolung auf einer Länge von ca. 10 m angesichts erheblicher Schäden an der ursprünglichen Tragstruktur durch einen Neubau ersetzt werden. Für die Durchführung der Stahlbetonarbeiten wurden die Lasten aus dem Schlauchturm während der Bauzeit durch eine aufwändige Stahlkonstruktion abgefangen. Die Sicherung der Baugrube erfolgte aufgrund der beengten Platzverhältnisse durch eine ausgesteifte Spundwandkonstruktion. Für die Durchführung der Baustellentätigkeit im Flussbett der Modau wurde eine bauzeitliche Wasserhaltung mit Hilfe einer Verrohrung in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde ausgeführt.

Im Auftrag der Stadt Ober-Ramstadt übernahm CSZ die anspruchsvolle Objekt- und Tragwerksplanung. Darüber hinaus wurde CSZ mit der Bauoberleitung und der örtlichen Bauüberwachung beauftragt und konnte so maßgebend zum erfolgreichen Gelingen der Baumaßnahme beitragen.

KfW - Umbau und Sanierung einer Denkmalgeschützten Villa in Frankfurt a.M.

01.08.2013 - Das denkmalgeschützte Gebäude an der Bockenheimer Landstraße 102 (ehemaliges 'Literaturhaus') wird umgebaut und saniert. Im Anschluss an die Baumaßnahmen soll es als Schulungs- und Veranstaltungszentrum genutzt werden. Neben der Nutzung von Schulungs- und Seminarflächen für vorwiegend interne Veranstaltungen der KfW sollen auch repräsentative Veranstaltungs- und Ausstellungsflächen sowie assoziierte Sonderflächen räumlich abgebildet werden.
Gemeinsam mit den Architekten Schneider+Schumacher konnte die CSZ Ingenieurconsult GmbH im VOF-Verfahren überzeugen und den Planungsauftrag für Tragwerksplanung, Technischen Ausrüstung und Bauphysik gewinnen.

30 Jahre CSZ

04.07.2013 - Heute vor genau 30 Jahren gründeten die drei Darmstädter Bauingenieure Dr.-Ing. Volker Cornelius, Dr.-Ing. Peter Schwarz und Dr.-Ing. Winfried Zeitler die CSZ Ingenieurconsult Cornelius-Schwarz-Zeitler GmbH.

War man anfänglich nur als Ingenieurbüro für Tragwerksplanung tätig, erkannte man früh die Wünsche und Anforderungen des Marktes und so erweiterte CSZ sukzessive entsprechend das Leistungsangebot.

Mittlerweile beschäftig CSZ an den vier Niederlassungsstandorten Darmstadt, Berlin, Dresden und Kunshan (VR China) über 80 Mitarbeiter und bietet weltweit umfassende Beratungs- und Planungsleistungen in den Fachbereichen Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Bauphysik und Brandschutz an.

Gemäß dem Credo 'Zufriedene Kunden sind die beste Empfehlung' wurden über die Jahre eine Vielzahl kleiner und großer Bauvorhaben durch CSZ realisiert. - Happy Birthday!



Amalia

29.06.2013 - In Dresden wurde die Büste 'Amalia' des Künstlers André Tempel vom Kulturbürgermeister Ralf Lunau (parteilos) und dem Vorsitzenden der Kommission für Kunst im öffentlichen Raum Olaf Lauströer eingeweiht. Die Büste ist dem Rathausplatz, der früher Amalienplatz hieß, zugewandt. Dem zentral gelegenen, aber auch sehr unscheinbaren Ort soll durch die Installation für ein Jahr symbolisch Leben eingehaucht werden.
CSZ hat den Künstler dabei unterstützt und eine Tragkonstruktion in statischer Hinsicht entworfen und berechnet, die eine planmäßige Standsicherheit gewährleistet.


CSZ übernimmt Tragwerksplanung für Evonik Industries Neubauprojekt in Shanghai

21.05.2013 - Für den Neubau einer Produktionsanlage der Evonik Industries AG in Shanghai ist CSZ mit der Entwurfsplanung beauftragt. In einem ersten Schritt werden derzeit die grundlegenden Gebäudeentwürfe (Produktionsgebäude mit Zwischenlager, Betriebsgebäude, Rohstofflager) unter Berücksichtigung der Nutzeranforderungen sowie der chinesischen Richtlinien und Normen erarbeitet und in 3D-Modellen abgebildet, die u.a. der Kollisionserkennung und Massenermittlung dienen.

Diese Beauftragung bestärkt uns in unserer Entscheidung unsere Präsenz in China durch die Gründung unserer Niederlassung 2011 zu verstärken, um für unsere Auftraggeber permanent vor Ort zu sein.


Passivhausschule am Riedberg in Frankfurt fertig gestellt!

15.04.2013 - Das Riedberggymnasium in Frankfurt am Main ist Anfang April pünktlich in Betrieb gegangen. Bei dem Gebäude handelt es sich nach 100 Jahren um den ersten Gymnasiumsneubau der Stadt Frankfurt.

Neben den Terminvorgaben konnte auch der Kostenrahmen eingehalten werden.

Entsprechend den Richtlinien der Stadt Frankfurt wurde der Gebäudekomplex, bestehend aus Schulgebäude mit Kantine und Aula sowie Sporthalle und Jugendhaus, als zertifiziertes Passivhaus realisiert.

CSZ hatte die interessante und anspruchsvolle Aufgabe die mechanische Haustechnik bestehend aus Lüftungs-, und Kältetechnik sowie Sanitär-, Lösch-, Heizungs-, und Aufzugstechnik zu planen und zu überwachen.

Besonderes Augenmerk gilt bei einem Passivhaus der Lüftungstechnik. Hier wurde für die Klassenräume eine Zu- und Abluftanlage mit hoher Wärmerückgewinnung realisiert. Dabei werden pro Klassenraum 600m³/h zur Verfügung gestellt. Die Schaltung der Lüftung erfolgt über Präsenzmelder. Ein Teil der Zuluft strömt über die Flure zu den WC´s und wird dort als Abluft genutzt. Aktive Kühlung gibt es nur für die Computerräume. Die Klassenräume verfügen über eine freie Nachtauskühlung.
Im Bereich Aula, Foyer, Mensa ist die Lüftungsanlage mit einer adiabaten Kühlung (Verdunstungskühlung) ausgestattet. Zur Verdunstung wird gesammeltes Regenwasser genutzt.

Eine Besonderheit des Schulgebäudes ist die Hochdruckwassernebellöschanlage. Auf Grund der offenen Atrien und der damit intensiven brandschutztechnischen Maßnahmen, wie G90 Verglasungen, Brandschutzklappen usw. wurde der Einsatz einer Hochdruckwassernebellöschanlage geprüft. Im Ergebnis konnten sowohl Investitions- als auch Betriebskosten eingespart werden.

Wir möchten an dieser Stelle dem Bauherrn, den Planungspartnern, den Gutachtern und den ausführenden Firmen für die kooperative Zusammenarbeit danken. Besonders hervorzuheben ist die intensive Abstimmung mit dem Architekturbüro Ackermann und Raff aus Stuttgart.

Richtfest zur zweiten Grundschule mit KiTa, Sport- und Schwimmhalle in Passivhausbauweise auf dem Frankfurter Riedberg

04.02.2013 - Mit einem Richtfest und politischer Prominenz, wie der Dezernentin für Bildung und Frauen, Sarah Sorge, wurde der Baufortschritt für die zweite Grundschule im Stadtteil Frankfurt-Riedberg feierlich begangen.

Zum Gebäudekomplex, nach dem Entwurf des Stuttgarter Planers MGF Architekten GmbH und einer Gesamtbausumme von 39 Mio Euro, gehören neben der fünfzügigen Grundschule auch eine KiTa, eine Schulschwimmanlage und eine 2-Feldsporthalle.

Mit der Fertigstellung des Rohbaus beginnt nun zu den von CSZ Ingenieurconsult betreuten Planungsleistungen - der Technischen Gebäudeausstattung Anlagengruppe 4-6 sowie der Passivhausplanung nach dem PHPP - die intensive Phase der Bauüberwachung. Hier gilt es nun, eine gute und abgestimmte Planung mit einer qualitäts-, kosten- und terminbewussten Bauüberwachung zur erfolgreichen Umsetzung und bis zur Übergabe an die Nutzer zu begleiten.


Neubau Bombardier Technical Center

31.12.2012 - Die Firma Bombardier Transportation GmbH unterhält in Nethphen/Siegen ein Kompetenzzentrum für Zug-Drehgestelle mit mehreren Produktions-, Test-, Lager- und Verwaltungsgebäuden.

Zur Erweiterung des Standortes wird nun - nach dem im Wettbewerbsverfahren erfolgreichen Entwurf des Architekturbüros M. Lobe aus Wiesbaden - ein Neubau für die Abteilung 'Bogie Technical Center' errichtet.

CSZ Ingenieurconsult freut sich hier auf ein interessantes und infolge verschiedenster Nutzungsbereiche anspruchvolles Projekt und übernimmt fachübergreifend die Planungs- und Überwachungsaufgaben aus den Bereichen der Technischen Gebäudeausstattung Anlagengruppe 1-6 und 8, der Tragwerksplanung und der Bauphysik.


Fraport, Neubau von Cargo-Frachthallen mit Büro und Parkgebäuden

20.12.2012 - CSZ Ingenieurconsult erfolgreich im Bewerbungsverfahren nach der Sektorenverordnung zu den Ingenieurleistungen der Tragwerksplanung und der Bauphysik.

Im Rahmen der Flughafenerweiterung sind neben den geplanten Passagieranlagen des Terminals 3 auch neue Kapazitäten zur Produktion und Abfertigung von Luftfracht erforderlich. Die neuen Luftfrachthallen mit angegliederten Büro- und Parkgebäuden entstehen im Süden des Flughafengeländes, als westliche Erweiterung der heute schon bestehenden Cargo City Süd.

Das Bauvorhaben, mit mehreren 10.000 m² Hallen-, Park- und Büroflächen, ist in zwei Lose aufgeteilt und wird nach den Entwürfen der Frankfurter Architekten Braun Canton Volleth Architekten GmbH (Los 1) und Jo. Franzke Architekten (Los 2) geplant und in mehreren Bauabschnitten sukzessive, entsprechend dem wachsenden Flächenbedarf der Luftfracht, ausgeführt.

Mit hohen Qualitätsvorgaben des Bauherren, wie die Einhaltung der DGNB-Nachhaltigkeitskriterien sowie der Erreichung des Passivhausstandards, freut sich die CSZ Ingenieurconsult über die erfolgreiche Bewerbung, über vielfältige Aufgaben aus den Bereichen der Tragwerksplanung und Bauphysik sowie über die Fortsetzung unserer langjährigen Tätigkeit an Großprojekten am Frankfurter Flughafen.


Hotelneubau Frankfurt a.M.

06.12.2012 - CSZ wurde mit der Planung der technischen Gebäudeausrüstung, der Bauphysik und des Tragwerks eines Hotelneubaus in Frankfurt am Main, nach dem Entwurf des Darmstädter Architekturbüros Best & Glatz, beauftragt.
Nicht zuletzt die Tatsache, dass CSZ alle Fachplanungsleistungen aus einer Hand leisten kann, überzeugte den Investor, der somit Schnittstellen optimiert und sich eine aufeinander abgestimmte, integrale Planung sichert.
(Bild: Best & Glatz)


VBI Vorstandswahlen: Cornelius als Präsident bestätigt

28.09.2012 - Dr.-Ing. Volker Cornelius (geschäftsführender Gesellschafter der CSZ Ingenieurconsult GmbH) ist einstimmig als VBI-Präsident bestätig worden. Auf dem Bundeskongress in Köln sprach die VBI-Mitgliederversammlung dem Darmstädter Bauingenieur und Unternehmer für weitere drei Jahre das Vertrauen aus.
Für Cornelius beginnt somit die bereits vierte Amtszeit als VBI-Präsident.

Der Verband Beratender Ingenieure (VBI) ist die führende Berufsorganisation unabhängig beratender und planender Ingenieure in Deutschland.
Mit seinen 3.500 Mitgliedern ist er einer der weltweit größten Consultingverbände.
Für Politik, Wirtschaft und Verwaltung ist der VBI kompetenter Ansprechpartner.


Anerkennungspreis Erweiterungsbau UBA Dessau

10.08.2012 - Bei dem interdisziplinären Wettbewerb für den Erweiterungsbau des Umweltbundesamts in Dessau wurde der von Code-Unique Architekten und CSZ Ingenieurconsult eingereichte Beitrag mit einer Anerkennung durch das hochkarätig besetzte Preisgericht gewürdigt. Aufgabe war der Entwurf eines Erweiterungsbaus für 100 Büroarbeitsplätze mit einem Konferenzbereich als Null-Energie-Gebäude, das in der Bilanz eines Jahres mindestens soviel Energie für Wärme, Kälte und Strom regenerativen Ursprungs erzeugt, wie dieses im Betrieb verbraucht. Hervorgehoben von der Jury wurde das von CSZ entwickelte Bauphysik- und Energiekonzept mit Nutzung von Solar- und Erdwärme sowie saisonaler Speicherung, das zu einem hohem Nutzungskomfort führt. Durch den Einsatz von PV-Elementen kann die Eigenstromversorgung für das Gebäude sicher erzielt werden. 'Die Stärken liegen im Bereich der ökologischen, technischen und funktionalen Qualität', betont die Jury.

Kontinuität am Chinesischen Markt

15.06.2012 - An seinem neuen Produktionsstandort in Taicang, China, errichtet der Stellantriebehersteller AUMA derzeit eine Produktionshalle mit angeschlossenem Büro- und Verwaltungsgebäude.

Nennenswert ist hierbei die im Industriebau nicht selbstverständliche hochwertige Architektur des ca. 10.000 m² großen Gebäudes nach dem Entwurf der deutschen Architekten Wurm + Wurm.

Hohe Qualitätsanforderungen und Architektur lassen das Gebäude nach Fertigstellung zu den Vorzeigeobjekten unter den Industriebauten der Wirtschaftentwicklungszone Taicang, Jiangsu werden.

Zur Sicherstellung der hohen Qualitätsanforderungen des Bauherrn übernahm CSZ die Gesamtplanung einschließlich der Tragwerksplanung, Außenanlagen und Technischen Ausrüstung, Ausschreibung und Vergabe, Planprüfung sowie die örtliche Bauüberwachung und Qualitätskontrolle.

Durch die 2011 gegründete Auslandsniederlassung bei Shanghai ist CSZ vor Ort und in Deutschland bestens aufgestellt, um westliche Kunden bei der Umsetzung Ihrer anspruchsvollen Bauvorhaben im Wachstumsland China zu betreuen.


Revitalisierung des Poseidonhauses in Frankfurt am Main

31.05.2012 - An prominentem Standort, direkt gegenüber der Frankfurter Messe gelegen, befindet sich das 1987 erbaute Poseidonhaus, welches bis 2013 grundlegend revitalisiert und erweitert wird.

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wird das bis zu 65 m hohe Gebäude in Teilbereichen um 8 weitere Vollgeschosse aufgestockt und technisch und energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

Als regional ansässiges Ingenieurbüro mit einer Vielzahl an differenzierten Projekten in der deutschen Bankenmetropole sind CSZ die Frankfurter Baugrundverhältnisse und ihre Besonderheiten bestens bekannt.
Diese fachspezifische Ortskenntnis als Grundlage einer Ressourcenschonende Planung kam auch der Revitalisierung des Poseidonhauses zugute.

Im Rahmen unserer technischen Bearbeitung wurde äußerster Wert auf eine wirtschaftliche und bauzeitoptimierte Ausführung gelegt.
In Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer wurden Bestandsbauteile mithilfe neuester technischer Verfahren ertüchtigt sodass umfangreiche Abriß- und Unterstützungsmaßnahmen nicht mehr ausgeführt werden mussten. Somit war sichergestellt, dass die Rohbautermine vorzeitig eingehalten werden konnten.


Einweihung des Erweiterten und Hochtechnisierten Auditoriums der Frankfurt International School

22.03.2012 - Zweite Baumaßnahme des Masterplans war die Sanierung und Erweiterung des beliebten Auditoriums der Frankfurt International School (FIS) in Oberursel, das sowohl baulich als auch technisch modernisiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht wurde.

Mit neuem Belüftungssystem, begrüntem Dach und ausgestattet mit LED PAR Lichttechnik konnte das Auditorium gemäß Terminplan fertig gestellt und nun in einem feierlichen Akt eingeweiht werden.

Zur Umsetzung des umfangreichen Masterplans, der neben der Sanierung des Auditoriums den Neubau eines Sportcenters und eines Parkgebäudes beinhaltet, wurde CSZ infolge unserer langjährigen fachübergreifenden Erfahrung im Schulbau mit der Projektsteuerung beauftragt.

Sanierung des Victoriahauses im Botanischen Garten Berlin

06.02.2012 - Auf Grund umfangreicher Erfahrungen bei der Gewächshausplanung sowie beim Einsatz von Blockheizkraftwerken erhält CSZ den Auftrag zur Sanierung der Technischen Ausrüstung des Victoriagewächshauses und des Nahwärmenetzes im Botanischen Garten Berlin.

Das 110 Jahre alte Schaugewächshaus mit seinen Wasserbecken liegt an zentraler Stelle direkt vor dem Großen Tropenhaus und ist die Heimstätte zweier Riesenseerosen Victoria amazonica und Victoria cruziana.

Die klimatischen Bedingungen sowie die Anforderungen an die Energieeinsparung stellen höchste Ansprüche an das Energie- und Medienkonzept. Darüber hinaus soll für die bestehenden Gewächshäuser eine zeitgemäße Gebäudeautomation mit Gebäudeleittechnik installiert werden.


CSZ gründet Niederlassung in der Volksrepublik China

26.12.2011 - Mit Gründung der CSZ Consulting Engineers (Kunshan) Co., Ltd. eröffnet die CSZ Ingenieurconsult GmbH ihre erste voll geschäftsfähige Niederlassung im Ausland.

'Somit können wir jetzt professionelle Ingenieurleistung und eine umfassende Betreuung unserer Kunden vor Ort noch effektiver anbieten', sagt der für die Niederlassung zuständige Geschäftsführer Christoph Cornelius.

Herr Cornelius ist Bauingenieur und leitet die Niederlassung gemeinsam mit Jörg Vollstedt, der Ingenieur für technische Gebäudeausrüstung ist.

CSZ Consulting Engineers (Kunshan) Co., Ltd.
1699 Weicheng Road
Kunshan, Jiangsu 215347
VR China
Tel / Fax +86 (0) 512 55 11 91 07


Einweihung und Übergabe des neuen Klassengebäudes des Schulzentrums Marienhöhe in Darmstadt

25.10.2011 - Das mit insgesamt 15 Klassenräumen hell und freundlich ausgestattete Gebäude, das von den Potsdamer Architekten Edmundo Martinez Moreno und Andreas Meyer-Winderlich entworfen wurde, besticht durch seinen hohen technischen wie energetischen Standard. So wurden z.B. alle Räume mit modernen Whiteboards und CO2-Ampeln ausgestattet, die anzeigen, wenn wegen verbrauchter Luft die Fester zu öffnen sind.

CSZ übernahm die Planungsleistungen der technischen Gebäudeausstattung der Anlagengruppen 1 bis 3, die Planung des vorbeugenden Brandschutzes, die Planung der Raumakustik sowie die Prüfung der statischen Berechnung.


Richtfest am Neubau des Gymnasium Riedberg in Frankfurt

15.09.2011 - In großen Schritten geht es voran beim Bau des neuen Gymnasiums Riedberg mit angeschlossener Dreifeldsporthalle und Jugendhaus.

Am 15.09.2011 wurde unter Anwesenheit der Frankfurter Bürgermeisterin Jutta Ebeling Richtfest für den 11.200 m² großen Schulkomplex gefeiert. Der nach den Plänen der Stuttgarter Architekten Ackermann und Raff errichtete Rohbau liegt somit in der Ausführung im Zeitplan.

CSZ übernahm nach einem gewonnenen VOF Verfahren die Planungsleistungen der technischen Gebäudeausstattung für die Anlagengruppen 1 bis 3 sowie die Planung der Gebäudeautomation.
Gemäß den aktuellen Vergabeergebnissen für die technischen Gewerke wurden bei fast allen technischen Anlagegruppen infolge einer optimierten und kostenbewussten Ausführungsplanung die budgetierten Kosten unterschritten.

Mit der Fertigstellung des Rohbaus beginnt nun der anspruchsvolle technische Ausbau der Passivhausschule.



Neubau Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum der Bundeswehr

29.07.2011 - Auf der Liegenschaft der Wehrbereichsverwaltung Ost in Strausberg wurde der Neubau des Hochverfügbarkeits-Rechenzentrums feierlich vor 160 Gästen an den Nutzer übergeben, für den die Bundeswehr ca. 18 Mio. Euro investierte. Die Baumaßnahme umfasst das Rechenzentrum, die Energiezentrale mit fünf modularen Blockheizkraftwerken sowie eine Erweiterung der bereits vorhandenen Verwaltungs- und Bürogebäude, in welchen insgesamt 150 Mitarbeiter arbeiten werden.
Die Gewährleistung des Betriebs durch Redundanz der einzelnen Systeme war eine der maßgebenden Anforderungen an das Bauvorhaben. Um eine flexible Nutzung und Anpassung an zukünftige technische Entwicklungen zu ermöglichen, wurden das Gebäude mit den Serverräumen und die Energiezentrale stützenfrei geplant. Hierzu wurde eine Fertigteilkonstruktion mit vorgespannten Decken und Unterzügen entwickelt, die in der Lage ist, bei großen Spannweiten hohe Nutzlasten abzutragen. Für eine langjährige, wartungsarme Nutzung wurde das Bauwerk mit einer Sichtbeton-Vorhangfassade ausgestattet. Die Neubauten erfüllen somit die Anforderungen des Leitfadens für Nachhaltiges Bauen der Bundesrepublik Deutschland. Für diesen Neubau hat CSZ die Tragwerksplanung und die Planung der Sichtbetonfassade erbracht.


J.P.Morgan Corporate Challenge 2011

15.06.2011 - Auch in diesem Jahr ging CSZ bei der J.P.Morgan Corporate Challenge in der Frankfurter Innenstadt an den Start.
Neben dem sportlichen Aspekt vermittelt die Laufveranstaltung Werte wie Teamgeist, Fairness, Kollegialität und Kommunikation, die auch bei CSZ einen hohen Stellenwert einnehmen.







Dynamische Gebäudesimulation

Dynamische Gebäudesimulationen ermöglichen in der Planung eine ganzheitliche Beurteilung der raumklimatischen Bedingungen unter Einbeziehung der Aspekte der Bauphysik, Energieeffizienz und Technischen Gebäudeausrüstung.

Seit Anfang 2011 erstellt CSZ die Berechnungen mit der Softwareapplikation IDA ICE (Indoor Climate and Energy) der EQUA Solutions AG zur dynamischen Simulation von mehrzonigen Gebäudemodellen.

Das Programm erlaubt ein schnelles Erstellen von einfachen bis sehr komplexen Simulations-modellen zur akkuraten Ermittlung von thermischen Komfortbedingungen in einzelnen Räumen bis hin zur Berechnung des Energieverbrauches ganzer Gebäude, wahlweise für einzelne Zeit-abschnitte bis hin zu einem vollständigen Jahresverlauf. Es kann mit weltweiten Klimadaten gearbeitet werden.

Die Anwendungsbereiche der Simulation sind vielfältig und stellen für Bauherren und Nutzer eine hervorragende Entscheidungsgrundlage für bauliche und anlagentechnische Maßnahmen zur Verfügung.

Umzug der CSZ Niederlassung Berlin

10.06.2011 - Die CSZ Niederlassung Berlin hat neue Büroräume in der Brunnenstraße in Berlin-Mitte bezogen.
Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei unseren Auftraggebern und Planungspartnern und freuen uns die gute Zusammenarbeit vom neuen Standort gleichermaßen fortzusetzen.

Unsere neue Adresse lautet:

CSZ Ingenieurconsult GmbH
Niederlassung Berlin
Brunnenstr. 110c
13355 Berlin
Deutschland

Telefon, Fax und E-Mail bleiben wie gehabt.


Energetische Sanierung des FEZ in Berlin

25.03.2011 - Das Familienerholungszentrum in Berlin ist Europas größtes gemeinnütziges Freizeitzentrum. Auf etwa 35.000 qm Nutzfläche befinden sich Konzertsäle, Kinos, Sport- und Schwimmhalle, Tonstudios und 30 Seminar- und Multifunktionsräume. Im Rahmen des Umweltentlastungsprogramms des Landes Berlin soll das Gebäude energetisch saniert werden. Hierzu werden die Fassaden und Dachflächen mit zusätzlicher Wärmedämmung versehen und die Fenster und Glasflächen ersetzt. Das äußere Erscheinungsbild des Familienerholungszentrums mit der charakteristischen Holzfassade soll wieder hergestellt werden.
Nach erfolgreicher Bewerbung in einem VOF-Verfahren wurde CSZ mit der Tragwerksplanung und der Planung der thermischen Bauphysik beauftragt.


Universitätsklinikum Dresden - Versorgungszentrum und Apotheke (Haus 60)

21.02.2011 - Am 16.11.2010 wurde der Neubau des Versorgungszentrums und der Apotheke des Universitätsklinikums "Carl Gustav Carus" Dresden offiziell eingeweiht. Für dieses Gebäude hat CSZ im Auftrag des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements Niederlassung Dresden II die Tragwerksplanung erstellt. Der Neubau beinhaltet ein hochmodernes Logistikzentrum für die Aufgabenbereiche Einkauf, Logistik und Klinikapotheke. Er umfasst einen ca. 500 m² großen Reinraumbereich, in dem Medikamente, Salben und künstliche Nahrung angefertigt werden. Das Tragwerk mit einem Stützenraster von 4m und Spannweiten von bis zu 10 - 12m wurde als Stahlbeton-Fertigteil-Konstruktion geplant und erstellt, um eine kurze Ausführungszeit zu ermöglichen.

CSZ-Heißbemessung unbekleideter Stahlkonstruktionen

15.02.2011 - Für den Jahresevent eines großen deutschen Automobilherstellers musste der Innenhof eines spanischen Klosters mit einem temporären Sonnen- und Regenschutz überdacht werden, für den die spanische Bauaufsicht einen F30-Nachweis verlangte.

Durch die von CSZ vorgeschlagene und vorgenommene Heißbemessung für unbekleidete Stahlkonstruktionen nach DIN 4102 (EC1 / EC3) konnte der Nachweis auch ohne die Verwendung teurer Brandschutzmaßnahmen (Anstriche / Bekleidungen) erbracht und somit maßgebend zur Reduzierung der Projektkosten beigetragen werden.

Die Nachweisführung basiert auf einer in Abstimmung mit dem Brandschutz vorzunehmenden Brandlastberechnung und derer lokalen Auswirkungen auf die Hitzeentwicklung des tragenden zu bemessenden Bauteils.
Die Anwendungsbereiche im Stahlbau sind vielfältig und für Bauherren mit erheblichem Einsparpotential verbunden.

Die tiefgreifende Kenntnis und zielgerichtete Nutzung der zur Realisierung von Bauvorhaben aller Art vorhandenen Möglichkeiten sind Vorteile von denen im Laufe der über 25-jährigen Firmengeschichte von CSZ schon viele unserer Kunden profitiert haben.

Neubau von Produktionshallen mit einer Bruttogesamtfläche von 60.000 m² in CHINA / Nähe Shanghai - Planung / Vertragsmanagement / Bauüberwachung

20.12.2010 - Für den Neubau von Produktionshallen im Zuge der Werkserweiterung eines Unternehmens der metallverarbeitenden Industrie in der Volksrepublik China übernimmt CSZ die Konzeptplanung für Architektur, Tragwerksplanung, Außenanlagen und Technische Ausrüstung, Ausschreibung und Vergabe, Planprüfung sowie die örtliche Bauüberwachung und Qualitätskontrolle.

Neben unserer fachlichen Expertise im Industriebau profitiert unser Kunde von unserer langjährigen Präsenz vor Ort, den Kenntnissen der nationalen Rahmenbedingungen sowie den hervorragenden Kontakten zum chinesischen Bausektor.

Oberstes Gebot ist die Einhaltung des Kostenrahmens. Zur Reduzierung der Kosten wird bei der Errichtung der neuen Produktionsstätten auch auf Produkte des lokalen chinesischen Marktes zurückgegriffen.

Für Planung, Vergabe und Ausführung der Bauarbeiten ist ein Zeitraum von ca. 18 Monaten vorgesehen.

CSZ - Zertifizierter Passivhaus Planer

13.09.2010 - Die ganzheitliche Betrachtung von Gebäuden bei der Planung nimmt bei CSZ traditionell einen hohen Stellenwert ein.
Aus diesem Grunde verfügt CSZ auch über eine leistungsstarke Abteilung für thermische Bauphysik und Engergieeffizienz mit zertifizierten Energieplanern und - beratern. Seit August dieses Jahres ist CSZ auch ein vom Passivhausinstitut in Darmstadt (PHI) zertifizierter Passivhausplaner und kann seinen Kunden somit eine Planung nach den Anforderungen und Berechnungsverfahren des PHI anbieten, die nach der Realisierung das Zertifikat des qualitätsgeprüften Passivhauses erhält.

Ansprechpartner ist Dr.-Ing. Thomas Stankowski.

Weitere Informationen unter:

Sanierung und Umbau des Gesellschaftshauses des Palmengartens in Frankfurt am Main

06.09.2010 - Das Gesellschaftshaus im Palmengarten soll grundlegend saniert und unter Einbeziehung der historischen Bausubstanz zu einem multifunktionalen Veranstaltungsort mit Tagungs- und Banketträumen, sowie einem umfangreichem gastronomischem Angebot werden.

Basierend auf den Entwürfen des Architekturbüros David Chipperfield und in Abstimmung mit der Denkmalpflege soll das historische Erscheinungsbild einschließlich des Südanbaus im Bauhausstil rekonstruiert werden. Der Festsaal wird auf sein historisches Erscheinungsbild zurückgeführt, jedoch gleichzeitig mit moderner Bühnentechnik ausgestattet.

Im Auftrag der Stadt Frankfurt erstellte CSZ umfangreiche Bestandsuntersuchungen, Tragwerksstudien sowie die endgültige Planung für das Tragwerk. Zusätzlich wurde die Planungsleistungen für die thermische Bauphysik erbracht und die Ausführung der Arbeiten umfassend überwacht.

CSZ übernimmt Gesamtplanung für SIEMENS Neubauprojekt

26.07.2010 - An seinem weltweit größten Produktionsstandort - Berlin - errichtet SIEMENS eine neue Produktionshalle.
Für den Neubau ist CSZ mit der Gesamtplanung beauftragt.
Herausforderungen sind u.a. die komplexe technische Ausrüstung der Produktionsstätte, der relativ schlechte Baugrund im Projektfeld, die räumliche Enge auf dem Werksgelände, in dem der Betrieb zwingend aufrecht erhalten werden muss, die Anbindung an den Bestand, sowie die im Hallenbau verhältnismäßig großen Spannweiten, die dem Nutzer im Hinblick auf spätere Erweiterungen größtmögliche Flexibilität bieten.

Mit unserer Fachkenntnis und langjährigen Erfahrung sind wir der ideale Partner für Industriebauprojekte im In- und Ausland.

Im Herzen des Frankfurter Flughafens

15.06.2010 - Im Herzen des Frankfurter Flughafens plant CSZ den Rückbau und die Neukonzeption des allseitig umbauten, ersten Terminalgebäudes Nr. 204 inkl. des historischen Towers aus den
50-ziger Jahren.
Dadurch entsteht in dem hochfrequentierten Flugsteig B, mit geschätzten zukünftigen 20 Millionen Passagieren im Jahr, ein neues Baufeld von rd. 5000 m², das die Realisierung eines erweiterten und modernen Terminalgebäudes ermöglicht und dessen konzeptionelle Planung im laufenden Flughafenbetrieb, insbesondere von der uns anvertrauten Tragwerksplanung, innovative Ingenieurleistungen erfordert.


CSZ mit großer Mannschaft am Start der J.P. Morgan Corporate Challenge

09.06.2010 - Vom Sekretariat und der Buchhaltung, über Statiker und Bauphysiker, bis hin zur Geschäftsleitung startete CSZ mit einem
15-köpfigen Team beim größten europäischen Laufereignis in der Frankfurter Innenstadt. Getreu dem Motto 'Teamgeist macht uns stark' und 'in einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist' zeigten unsere Mitarbeiter, dass sie nicht nur im Büro und auf der Baustelle ein starkes Team sind.

Verleihung des 'Deutschen Brückenbaupreis 2010'

16.04.2010 - Gemeinsam mit dem Präsidenten der Bundesingenieur-kammer (BIngK), Dr.-Ing. Jens Karstedt, verlieh der Präsident des Verbands Beratender Ingenieure (VBI), Dr.-Ing. Volker Cornelius (geschäftsführender Gesellschafter der CSZ Ingenieurconsult GmbH), am 15. März den 'Deutschen Brückenbaupreis 2010'.
Mit über 1800 Teilnehmern ist die alle zwei Jahre in Dresden stattfindende Veranstaltung das Top-Ereignis der deutschen Ingenieure.

Weitere Informationen zum 'Deutschen Brückenbaupreis 2010' unter:

Neubau Gymnasium Frankfurt-Riedberg in Passivhausbauweise

01.11.2009 - CSZ überzeugt im VOF Verfahren das Preisgericht mit einem effizienten Energie- und Medienkonzept für den Neubau eines Gymnasiums mit Jugendhaus und Dreifeldsporthalle in Passivhausbauweise auf dem Riedberg in Frankfurt.

Für den auf 56 Millionen Euro limitierten ersten gymnasialen Neubau der Stadt Frankfurt nach etwa 100 Jahren, nach dem Siegerentwurf des Stuttgarter Architekten Ackermann und Raff, übernimmt CSZ die Planungsleistungen der technischen Gebäudeausstattung der Anlagengruppen 1 bis 3, sowie der Gebäudeautomation.

Kernstück des Technikkonzeptes ist eine teilzentrale Luftversorgung mit hochwirksamer Wärmerückgewinnung und intelligent gesteuerten, den Bedürfnissen der Nutzer sowie den hohen Anforderungen der Passivhausbauweise angepassten, technischen Anlagen.

Die Energieversorgung der über 9.000 m² Nutzflächen erfolgt im Wesentlichen über regenerative Energien. Zur Kühlung setzt das Planungsteam auf passive Lösungsansätze in Kombination mit einer adiabater (Verdunstungs-) Kühlung.

Wir freuen uns, nach langjährigen und vielfältigen Erfahrungen in allen Fachdisziplinen des Schulbaus, auf unseren planerischen Beitrag zu einem der größten Passivhausvorhaben in Deutschland und ein zukunftsweisendes, ressourcenschonendes sowie nachhaltiges Schulgebäude für 1300 junge Menschen.

Fertigstellung des neuen Schulgebäudes der ISF

28.10.2009 - Die Fertigstellung und die Abnahme aller Bauleistungen des neuen Unterrichtsgebäudes der Internationalen Schule Frankfurt (ISF) erfolgte am 28.09.2009. Somit konnte in nur viermonatiger Bauzeit (Juni-September) und unter Rücksichtnahme auf den laufenden Schulbetrieb das dreigeschossige Schulgebäude in Systembauweise inkl. aller Innenausstattungen voll funktionstüchtig errichtet werden.

Der Campus der ISF wurde damit um ein mit modernster Datentechnik ausgestattetes Schulgebäude mit 5 Gruppenräumen im EG, 2 Klassenräumen und Büros im 1. OG und einem fast 200 m² großen Prüfungs- und Mehrzweckraum im 2. OG erweitert.

Sowohl im Hinblick auf die thermische Hülle als auch auf innovative und in der Unterhaltung kostengünstige Anlagentechnik entspricht das Gebäude den hohen energetischen Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV2009).

Die Wärmeversorgung des Neubaus erfolgt gänzlich ohne die Nutzung fossiler Brennstoffe, über eine hochwertige Luft-Wasser-Wärmepumpe.
In Verbindung mit einer intelligenten Systemsteuerung werden auch erhöhte Heizlasten, z.B. Aus dem EDV-Betrieb oder dem sommerlichen Wärmeeintrag, effektiv und kostengünstig heruntergekühlt und ein behagliches Raumklima geschaffen.

CSZ war mit der Gründungsstatik, der Genehmigungsplanung, der HBO Bauleitung, sowie mit der Qualitätssicherung am Bau beteiligt.

Dr.-Ing. Volker Cornelius als VBI-Präsident wiedergewählt

12.10.2009 - Auf dem Bundeskongress des Verbandes Beratender Ingenieure (VBI) am 02. Oktober in Frankfurt/Main ist Dr.-Ing. Volker Cornelius (geschäftsführender Gesellschafter der CSZ Ingenieurconsult GmbH) als VBI-Präsident im Amt bestätigt worden, welches er bereits seit 2003 begleitet.
Die VBI Mitglieder sprachen dem Darmstädter Bauingenieur mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre das Vertrauen aus.

Weitere Informationen unter:

Tiflis - Planungsumfang erhöht

24.07.2009 - CSZ wurde in einem zweiten Schritt die Tragwerksplanung für den Neubau eines Bank- und Verwaltungsgebäudes in Tiflis vollständig übertragen, nachdem bereits im Juni diesen Jahres die Gründungsberatung und Planung einer wasserundurchlässigen Kellerkonstruktion, sowie die Standsicherheitsnachweise unter Erdbebenlasten im seismisch aktiven Baufeld in die verantwortungsvollen Hände unserer Experten gelegt wurden.
Die Qualität unserer Planungsleistung und Einhaltung des engen Terminrahmens konnten unseren Kunden letztlich überzeugen.

Durch internationale Kontakte und die engagierte Mitarbeit von Angestellten aus 12 Nationen ist unser Unternehmen bestens aufgestellt, um weltweit deutsches Know-how in der Planung umzusetzen und vor Ort auf der Baustelle zu realisieren.


Firmennachrichten

07.07.2009 - Dr.-Ing. Winfried Zeitler scheidet mit 68 Jahren zum 31.07.2009 aus dem Unternehmen aus. Als einer der Firmengründer war er seit 1983 wesentlich mit an der erfolgreichen Entwicklung des Ingenieurconsults Cornelius Schwarz Zeitler GmbH beteiligt.
Winfried Zeitler war 28 Jahre als Prüfingenieur für Baustatik tätig und leitete diesen Bereich im Hauptsitz in Darmstadt.
"Die Standsicherheit ist sein Metier!" Eine Vielzahl markanter Projekte sowohl Stahlbetonbrücken als auch Hochbauten und Tiefbauten wurden unter seiner Verantwortung von CSZ überprüft und überwacht. Der Neubau des OPERNTURMS, der mit einer Gesamthöhe von 176,00 m zur Zeit in Frankfurt fertig gestellt wird, und bei dem der Einsatz innovativer Materialien und Bauverfahren die Erfahrung und besonderen Fachkenntnisse des Prüfingenieurs forderten, ist eines seiner hier beispielhaft genannten Projekte.
Nach 26 Jahren Wirken zum Wohle von CSZ verabschieden wir unseren "Senior" in den wohlverdienten Ruhestand.


Müllverbrennungsanlage Newhaven

01.07.2009 - Für den Bau der am Ufer des Flusses Ouse gelegenen Müllverbrennungsanlage im Industriegebiet 'North Quay', Newhaven, East Sussex, England, ist CSZ mit der Tragwerksplanung des Stahlbaus für die Anlagenbereiche Kessel, Rauchgasreinigung, Silos und Dampfleitung beauftragt worden.
Nach Fertigstellung wird die MVA Newhaven Haushaltsabfälle, die nicht wiederverwertet, kompostiert oder recycelt werden, zur elektrischen Energiegewinnung für Eigenbedarf und zur Einspeisung ins lokale Netz mittels eines 19 MW Dampfturbinengenerators verwenden. Des weiteren besteht je nach Bedarf optional die Möglichkeit der Dampfauskopplung zur Wärmeversorgung externer Nutzer.
Die Kapazität der Anlage beträgt 210.000 t/a.


CSZ plant in Georgien

30.06.2009 - Für den Neubau der U-förmigen Hauptniederlassung einer Bank in Tiflis / Georgien ist CSZ mit der Gründungsberatung und Planung einer wasserundurchlässigen Kellerkonstruktion, sowie mit dem Standsicherheitsnachweis unter Erdbebenlasten beauftragt worden.
Das Baufeld weist besondere seismische Aktivitäten auf. Letzte Messungen zeigen horizontale Beschleunigungen von 0,11 m/s².
Beim zu errichtenden 6-stöckigen Gebäude handelt es sich im Wesentlichen um eine Stahlbetonkonstruktion, wobei im Atriumsbereich eine Metallkonstruktion zum Einsatz kommt.


Neubau eines Zentrallagers auf dem Gelände der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden

Als Teil der Infrastrukturmaßnahmen für ein neues Kohlekraftwerk entsteht zur Zeit die anspruchsvolle Fertigteilkonstruktion für das neue Zentrallager mit einem Bürogeschoss und INFO-Center auf dem Dach. Der Neubau mit 2400 qm Grundfläche dient der Unterbringung eines 10m hohen - bereichsweise auf Schienen dynamisch geführten - Hochregallagers mit modernster Logistik. In den Obergeschossen entstehen hochwertige Büroräume mit einer in das Tragwerk integrierten Bauteilkühlung und einem Informationszentrum mit repräsentativen Ausstellungs- und Seminarräumen. CSZ ist mit den Leistungen der Tragwerksplanung und Bauphysik beauftragt.

Einweihungsfeier in China

In Anwesenheit des Vorstandes von Karl Mayer China und viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft wurde am 26. Juli die neue Fabrikationsanlage für Textilmaschinen in Wujin (Jiangsu Prov.) eingeweiht. Die Produktionsanlage und zugehörigen Gebäude (Verwaltung, Kantine, Gästehäuser, Apartments) einschließlich aller Infrastrukturmaßnahmen zur Erschließung des Grundstückes wurden termingerecht in nur 15 Monaten Bauzeit fertiggestellt. Die neue Fabrik bietet Arbeitsplätze für 500 Mitarbeiter. Die Aus- und Weiterbildung der lokalen Fachkräfte wird durch internationale Experten gefördert, die bereits in die neuen Apartments eingezogen sind.
Nach Abschluss der Planungs- und Überwachungstätigkeit ist CSZ jetzt in der Nachbetreuung der Baumaßnahme tätig und unterstützt die Einweisung der firmeneigenen Facility Management Gruppe in die Haustechnischen Anlagen.

CSZ plant Klassikstadt

Für den Umbau eines ehemaligen Fabrik- und Lagergebäudes in ein Zentrum für historische Automobile wurden wir mit der Tragwerksplanung beauftragt. Umfangreiche Sanierungsarbeiten und Erneuerungen werden an dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude durchgeführt. In neuen Werkstätten und gläsernen Ausstellungsboxen bietet der Investor ein hervorragendes Ambiente für den Verkauf der Oldtimer !
Wir bedanken uns bei Architekt Kai Wilisch für das Bildmaterial.

Ehrenamtliches Engagement

Die Belange der freien Berufe seien ihr ein Anliegen, betonte Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei einem Treffen mit Vertretern des maßgeblichen Bundesverbandes. Rechts neben der Kanzlerin im Bild: VBI-Präsident Dr. Volker Cornelius. Außerdem zu sehen sind Dr. Ulrich Oesingmann, Präsident des BFB, sowie die BVB-Vertreter Dr. Fritz-Eckehard Kempter und Arno Metzler (v. r. n. l.) © Bundespresseamt

Wissenschafts- und Kongreßzentrum Darmstadt

CSZ hat die Tragwerksplanung des Wissenschafts- und Kongreßzentrums Darmstadt, dem Neubau eines multifunktionalen Kongress- und Ausstellungsgebäudes (Cybernarium) mit zwei Untergeschossen als Tiefgarage, übernommen. Höchster Schwierigkeitsgrad für das Tragwerk durch schräge Pylone und Hohlkastenbauweise. Weitgespannte Stahlverbundkonstruktionen, räumliche Faltwerke, Gründung auf Rheingrabenbruchkante.

Zur Förderung des Standorts errichten die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die Technische Universität ein multifunktionales Kongress- und Ausstellungsgebäude im Innenstadtbereich. Das Gebäude umfasst einen unterteilbaren Saal mit Bühne für ca. 1.200 Personen wahlweise mit ebener oder gestaffelter Bestuhlung, ca. 2.000 m² Ausstellungsräume sowie ca. 1.200 m² flexibel unterteilbare Sitzungs- und Seminarräume und Gastronomiebereiche. Die Räumlichkeiten werden über ein großzügiges, glasüberdachtes Foyer erschlossen. Bei der Umsetzung des aus einem internationalen Wettbewerb hervorgegangenen Entwurfs von Chalabi Architects wird das Gebäude mit einer vorbildlichen ressourceneffizienten Technik ausgestattet, um Energie- und Wasserverbrauch zu minimieren. Die Optimierung der thermischen Gebäudehülle sowie die Nachweise des Wärme- und Schallschutzes zählen ebenfalls zum beauftragten Leistungsumfang.


Dr. Cornelius bei der Verleihung des Deutschen Brückenbaupreises 2008

Die deutschen Brückenbaupreise 2008 sind vergeben: Die schönsten und konstruktiv wegweisenden Brücken, die in den vergangenen zwei Jahren fertig gestellt wurden, sind die Eisenbahnbrücke über den Humboldthafen am neuen Hauptbahnhof in Berlin und die Dreiländerbrücke für Fußgänger und Radfahrer in Weil am Rhein. Über die Preisskulptur für die jeweils entwurfsprägende Ingenieurleistung freuten sich Prof. Dr. Jörg Schlaich, dessen Planerhandschrift die Humboldthafenbrücken trägt, und Wolfgang Strobel und Dietmar Feichtinger für ihre elegante Rheinquerung.

CSZ wird mit der Gesamtplanung einer Industrieanlage beauftragt

Die Firma Karl Mayer (China) Ltd. baut in der neuen Entwicklungszone der Stadt Changzhou, Wujin, auf einem Gelände von 175.000 m² ihre neue Produktionsstätte für Textilmaschinen.
Neben den Produktions- und Lagerhallen werden weitere Gebäude für die Verwaltung, die Kantine und die Unterbringung von ausländischen Experten in einem Apartmenthotel und in drei Gästehäusern erforderlich.
Unsere Aufgaben als Gesamtplaner bestanden zunächst darin, die Anforderungen des Bauherrn zu spezifizieren und in einen Bauentwurf umzusetzen. Dabei standen logistische Abläufe zur Optimierung der Produktion und die funktionalen Anforderungen an die Hebe- und Transporttechnik in den Hallen im Mittelpunkt. Es galt, schwere Werkzeugmaschinen erschütterungsfrei zu lagern und stützenfreie Flächen für den Transport großer Wirkmaschinen bereitzustellen. Bestimmte Fertigungsbereiche unterliegen besonderen Anforderungen an die Raumtemperatur und die Luftfeuchte. Für das Verwaltungsgebäude, die Kantine, das Hotel und die Gästehäuser werden neben den funktionalen auch besondere gestalterische Anforderungen gestellt, die einem modernen europäischen Standard entsprechen. Die Gestaltung der Fassaden, der Innenausbau sowie das Farbkonzept wurden daher im Entwurf vorgegeben und neben der funktionalen Ausschreibung durch Leitdetails ergänzt. Die Erschließung des Geländes durch Straßen- und Medientrassen und die Anbindung an die bereitstehende Infrastruktur erfolgten zeitgleich mit den Entwurfsarbeiten für die Gebäude. Die Vergabe erfolgte nach dem FIDIC-Vertragsmuster „Plant and Design Built“ im Januar 2007. Die Prüfung der Ausführungsplanung des Generalunternehmers und der Qualität der Bauausführung sowie die Termin- und Kostenkontrolle nimmt unsere örtliche Bauüberwachung wahr. Der Einzug der Werkzeugmaschinen in die Produktionshallen ist vertraglich bis Januar 2008 geplant, die Fertigstellung der gesamten Anlage für April 2008.