Neubau Science Park Center

Objektinformationen


Planungsbeginn:   Jan. 2012
Baubeginn:   Dez. 2012
Bauende:   voraus. Ende 2014
Nutzfläche:   6.300 m²
Bruttogrundfläche:   10.500 m²
Bruttorauminhalt:   31.100 m³
Gesamtbaukosten:   12 Mio.€ brutto

Erbrachte Leistungen


Technische Ausrüstung
Brandschutz

Projektbeschreibung:


Bei dem Neubauvorhaben handelt es sich um ein 4-geschossiges Bürogebäude auf dem Universitätscampus. Im Gebäude werden durch die Science Park Center Kassel GmbH Büros, Werkstätten und Labore für Firmengründer bereitgestellt und betreut.
Für die Durchführung von Workshops befinden sich im Gebäude Tagungscenter und Cafeteria. Die Büroeinheiten sind als flexible Einheiten geplant und erfahren einen Grundausbau. Eine spätere Anpassung an bedarfsgerechte Bürogrößen ist möglich.

Technikkonzept:


Die Wärmeversorgung erfolgt über eine Fernwärmestation. In den Büroräumen werden Flachheizkörper vorgesehen, deren Anordnung auch zukünftig eine flexible Büroaufteilung gestattet. Der Konferenzbereich und die Cafeteria erhalten eine Fußbodenheizung. Der Seminarraum, die Cafeteria und das Foyer werden mittels einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung über einen Wärmetauscher be- und entlüftet. Die warme Luft wird im Seminarraum, Cafeteria und Foyer abgesaugt und die Wärme der Abluft wird über einen Wärmetauscher der kalten Außenluft zugeführt.
Für die Serverräume im Sockelgeschoss sowie die Elektro-Verteilerräume im Sockelgeschoss und 1. und 2. Obergeschoss sind zur Wärmeabfuhr und Einhaltung geforderter Raumtemperaturen Kälteanlagen erforderlich.
Die RLT-Anlage für die Seminarräume und Caféteria / Foyer wird an eine separate Kälteanlage angeschlossen. Es ist eine flächendeckende ventilatorgesteuerte Nachtauskühlung vorgesehen. Dazu befördern hocheffiziente Axialventilatoren die warme Zuluft an den Treppenhauskernen nach außen. In den Büros strömt kühle Nachtluft nach.
Im Gebäude wird eine strukturierte Datenverkabelung geplant. Vom Gebäudeverteiler werden LWL-Leitungen sternförmig zuden Etagenverteilern verteilt. Im Sockelgeschoss sind mietbare Serverräume vorgesehen.
Es wird eine Brandmeldeanlage mit automatischen Meldern geplant. Außerdem ist ein kombiniertes System, bestehend aus
Einbruchmeldeanlage und Zutrittskontrolle, vorgesehen.

Auftraggeber:


Science Park Center Kassel

Architekt:


Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Stuttgart