Neubau Zentraler Omnibusbahnhof

Objektinformationen


Baubeginn:   2004
Bauende:   2005
Verkehrsfl äche:   2500 m²
Kanallänge DN 300:   130 m
Gesamtbaukosten:   611.000 €

Erbrachte Leistungen


Tragwerksplanung
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Objektplanung Verkehrsanlagen

Projektbeschreibung


Neubau des zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) östlich des Hauptbahnhofs in Rüsselsheim als Ersatz für den alten Standort auf dem Bahnhofsvorplatz. Herstellung einer Wartefl äche in Form eines Inselbahnsteigs mit sägeförmiger Anordnung der Bushalteplätze. Ausführung von 7 Halteplätzen, davon 4 für Gelenkbusse.

Die Erschließung der Wartefläche erfolgt über die Längsachse der Warteinsel. Behindertengerechter Ausbau der Warteinsel durch Absenkung der Zugänge und Herstellungeines taktilen Leitsystems. In Verlängerung der Längsachse durch die Warteinsel schließt sich im Westen der Bahnhof und im Osten eine überdachte Fahrradanlage mit anschließender Tiefgarage für PKW an.

Die Busverkehrsfächen wurden entsprechend einer Bauklasse II nach RStO mit einer Fahrbahndecke aus Beton gemäß ZTV Beton- StB ausgeführt. Die Straßenabläufe und die Dachentwässerung wurden an einen neuen Regenwasserkanal DN 300 angeschlossen, der über einen Anschlussschacht in das öff entliche Entwässerungsnetz einbindet.

Auftraggeber


Stadtwerke Rüsselsheim GmbH

Objektplanung


CSZ Ingenieurconsult GmbH, Darmstadt