Erweiterung des Müllheizkraftwerks um eine 3. Linie

Objektinformationen


Baubeginn:   2006
Bauende:   2008
Gesamtbaukosten:   80,0 Mio. €

Erbrachte Leistungen


Objektplanung
Tragwerksplanung
Technische Ausrüstung
Thermische Bauphysik
Schallimmissionsschutz

Projektbeschreibung


Das 2001 fertiggestellte Müllheizkraftwerk wird um eine dritte Anlagenlinie erweitert. Ende 2006 wurden die Erweiterungsmaßnahmen begonnen. Unsere Leistungen umfassen u. a. die Erweiterung des Schlacke-bunkers im Bestand mit Anbau einer Zufahrtserweiterung, die Aufstockung eines bestehenden Treppenhauses von ca. 20 auf 44 Meter Höhe und die Fassade des neuen Kesselhauses.

Weiterhin planen wir die Erweiterung des Regenrückhaltesystems des Kraftwerkgeländes mit einer zweiten Kammer sowie eine Rohrleitungsbrücke und Kühlwasserentnahme.

Baukonstruktion


Schlackebunkererweiterung:
Stahlbetonkonstruktion auf Pfahlgründung
Treppenhausaufstockung:
Stahlbetonkonstruktion mit Anschluß an den bestehenden Müllbunker
Kesselhausfassade:
Blechdach und Blechfassade auf Stahlunterkonstruktion
Rückhaltebecken:
geschlossenes Stahlbetonbecken in WU-Bauweise
Rohrbrücke:
Stahlfachwerkkonstruktion, maximale Spanweite ca. 33 Meter

Auftraggeber


Entsorgungsgesellschaft Mainz mbH

Generalplanung


Martin GmbH, München

Architekt


Heinz Braun Architekten und Ingenieure, Darmstadt